Die Funktionalität von SJ MEPLA

Scheiben generieren

SJ Mepla DialogboxDie Beschreibung der Scheibengeometrie erfolgt über die Eingabe von Eckpunkten für die Scheibengrundform: Dreieck, Viereck, Fünfeck (Viereck mit Fase) und Sechseck (Viereck mit 2 Fasen), auch mit gekrümmten Scheibenrändern. Kreisscheiben sind ebenso möglich.

Der Verdichtungsgrad des Netzes für die finiten Elemente ist voreingestellt, kann aber auch selbst gewählt werden um die Genauigkeit der Berechnung zu erhöhen. SJ MEPLA erlaubt einen beliebigen Scheibenaufbau (z.B. von VSG) mit Berücksichtigung der Steifigkeit des Verbundmaterials durch Eingabe der Schichtenfolge.

Die gängigen Materialeigenschaften (z. B. Glas, Stahl, Aluminium) sind in einer Datenbank hinterlegt

Ansatz der Lagerungsarten

  • SJ Mepla GlashalterAnsatz beliebiger Federlager
  • Vordefinierte Lagerungsarten für die Plattenränder mit Ausnutzung symmetrischer Eigenschaften
  • Neu entwickelte Punkthalterelemente für Senkkopf- und Tellerkopfhalter und Punkthalter in Sonderbauweise
  • Frei wählbare Lage der Punkthalter durch Koordinatenangabe mit automatischem Einbau (auch im Isolierglas)
  • Elastische Lagerung der Punkthalter über Federn oder über verspannte Stäbe
  • Kontaktansätze für die meisten Lagerungen (auch für die Punkthalter)
  • Elastische Rand- und Linienlager
  • Elastische Bettung
  • Verstärkende Randbalken
  • Abstandhalter im Isolierglas (freie Isolierglasränder)

Automatischer Einbau der Glaspunkthalter

  • Positionierung der Halter in der Scheibe lediglich durch Koordinateneingabe
  • Neu Elementtypen: Senkkopfhalter und Tellerkopfhalter
  • Angabe der Lagersteifigkeiten (Unterkonstruktion, Halterart z.B. Kugelkopf)
  • Steifigkeit der Tellerschicht und der Hülse über E-Modul und Dicke
  • Eigenschaften der Punkthalter können in einer Datenbank gespeichert werden und sind damit immer wieder abrufbar

… auch für Isolierglasscheiben !!

Lasteinwirkungen untersuchen in SJ MEPLA

Ansatz von beliebigen Lasten

  • Flächenlasten
  • Eigengewicht (durch Angabe der Gravitationsrichtung)
  • Konzentrierte Lasten mit definierter Flächenverteilung (Mannlasten)
  • Beliebig verlaufende Linienlasten
  • Klimalasten für Isolierglas (Druck- und Temperaturdifferenzen, Höhenunterschiede)

Berechnung von Isolierglas

  • Berücksichtigung der Gasdruckgesetze im Scheibenzwischenraum
  • Beliebige Lastzustände (Druckdifferenzen, Wärmeausdehnung des Gases, äußere Belastungen, Pendelschläge, und weitere)
  • Bis zu Vierfachverglasungen
  • Nichtlineare Berücksichtigung des Abstandhalters möglich

Für die meisten Lagerungsarten kann mit Kontakt gerechnet werden (Glashalter, Linienlager mit abhebenden Ecken, und weitere)!

SJ Mepla Pendelschlag-SimulationDynamische Simulation des Pendelschlagversuches nach DIN EN 12600:

  • Für beliebiges System mit Scheibenaufbau
  • Fallhöhe des Pendels und der Aufschlagpunkt können frei gewählt werden

Weitere Eigenschaften:

  • Druckstoßbeanspruchungen (Windböen, Explosionsbelastungen und weitere)
  • Berechnungsprotokoll aller Eingaben und Ergebnisse
  • Kurvendarstellung des Kraftverlaufs, Verformungs- und Spannungsverlauf über die Stoßdauer für beliebig vordefinierte Stellen

SJ MEPLA – Untersuchungsergebnisse und Optionen

Die Ergebnisbetrachtung und -auswertung erfolgt über die Grafikoberfläche im OpenGL Standard.

  • Spannungen über die Schichtenfolge an beliebiger Stelle
  • Dynamische Simulation der Pendelschlagberechnung
  • Ausgabe aller Spannungskomponenten
  • Anzeige der Federkräfte
  • Vektor-Plot der Hauptspannungen

Des Weiteren wird ein Berechnungsprotokoll erstellt – mit Anzeige der Basisdaten, aller Eingaben und der Berechnungsergebnisse.

Auch eine Kurvendarstellung als Grafik mit einstellbaren x- und y-Achsen steht zur Verfügung.

Für eine Bedarfsgerechtes Ergebnis gibt es folgende Optionen:

  • Linearer und nicht-linearer Berechnungsansatz
  • Aufbringung der Lasten in einzelnen Schritten
  • Beliebige Ergebnisausgaben an frei definierten Stellen
  • Auswahl der auszugebenden Spannungsmaxima
  • Freie Wahl zusätzlicher Spannungs- und Verformungsausgaben